Sicherheitskonzept zum Stadtmauerfest

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

Nördlingen (stv.) Entsprechend des im Jahr 2016 erarbeiteten und nun fortgeführten Sicherheitskonzeptes werden auch beim „13. Historischen Stadtmauerfest“ vom 6. bis 8. September 2019 besucherbedingte Sicherheitsmaßnahmen durchgeführt.
An allen fünf Eingangstoren und dem Durchgang in der „Alten Bastei“ werden Mitarbeiter eines Security-Unternehmens stichprobenartig Rucksäcke kontrollieren und „anlassbezogene“ Bodychecks durchführen.

Mit
diesen Einlasskontrollen sollen nicht gänzlich auszuschließende Gefahren
vermindert und das Sicherheitsempfingen der Besucher gestärkt werden, bittet
die Stadt Nördlingen um Verständnis für diese im Jahr 2016 bewährten Einlass-
und Sicherheitskontrollen, die auch jetzt wieder so durchgeführt werden.

Daneben
werden auch sporadisch Autos kontrolliert. Die Stadt weist darauf hin, dass in
der Altstadt lebende Bürger bitte nur den unbedingt notwendigen und
erforderlichen Fahrzeugverkehr durchführen. Alle Bewohner der Altstadt werden
gebeten, während der drei Tage auf ihr Auto weitestgehend zu verzichten, bittet
die Stadt auch hier um Verständnis. Die Fahrzeugführer, die unbedingt ihr Auto
nutzen möchten, erhalten vom Ordnungsamt entsprechende Ausnahmegenehmigungen.
Während der Höhepunkte des Festes (u. a. während des Brauchtums- und
Festumzuges) besteht absolutes Fahrverbot.