Aktuelle Pressemitteilung

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

Nördlingen
(stv.) Die Höhepunkte im Programm des 13. Historischen Stadtmauerfestes in
Nördlingen sind kaum aufzuzählen: Von Freitag, 6. bis Sonntag, 8. September
2019 wird in der autofreien Altstadt, die von der 2,7 Kilometer langen
Stadtmauer umgeben ist, das Mittelalter unter dem bewährten Motto „Eine Stadt
erlebt ihre Geschichte“ wieder erlebbar.

Auch
in diesem Jahr sind bekannte, bewährte und ganz traditionelle Höhepunkte
enthalten, aber auch Neuerungen. Freitag- und Samstagabend werden die „Nächte des
Liedes und des Lichts“ von vielen Gruppen auf den fünf Bühnen dargeboten.
Feuerspucker, aber auch die Französische Schauspiel- und Gauklergruppe
„Entr’Act“ begeisterten schon bei den letzten Festen die vielen Besucher. Mit
„Domini Ignis“ oder Feuergaukler Drakeley und vielen weiteren Gruppen, sind auf
allen Bühnen Feuershows und Musik zu sehen und zu erleben. Mit der feierlichen
Eröffnung um 18:00 Uhr beginnt im gesamten Festgebiet das Mittelalterfest.

Der
Brauchtumsumzug am Samstag, 7. September 2019 startet um 14:00 Uhr. Über 70
Gruppen, annähernd 40 Gespanne, selten zu sehende 6er-Pferdezüge und ein
Ochsengespann, eine Vielzahl von altertümlichen Traktoren und die Vielfalt der
Brauchtumsgruppen, Trachten und landwirtschaftlichen Geräte begeistern die
Besucher die dicht in den engen Straßen den Umzug sehen können.

Am
Sonntag, 8. September 2019 sind gleich mehrere Höhepunkte zu sehen. Vor dem
traditionellen Festakt im Stadtsaal, besuchen viele historisch gekleidete
Bürgerinnen und Bürger die Gottesdienste in St. Georg und St. Salvator. Um
13:00 Uhr startet der Festumzug mit über 2.500 Teilnehmern und annähernd 90
Gruppen. Hier wird auch der Schirmherr des historischen Stadtmauerfestes,
Ministerpräsident Dr. Markus Söder, anwesend sein und im Zug mitfahren. Der
Festumzug steht explizit für das Motto des gesamten Festes: „Eine Stadt erlebt
ihre Geschichte“. Beginnend von der erstmaligen urkundlichen Erwähnung 898,
werden in vielen Bildern Begebenheiten, Geschichten und markante, die Stadt
verändernde Ereignisse, dargestellt.

Abschluss
und Höhepunkt des Historischen Stadtmauerfestes ist traditionell der große
Zapfenstreich, der im Schein von Fackeln und beginnender Dunkelheit am
Marktplatz von der Knabenkapelle und Stadtkapelle Nördlingen gespielt wird. Der
historische Bürgermeister, der historische Rat der Stadt und viele weitere
Mitwirkende stellen auf der Bühne ein beeindruckendes Schauspiel dar. Mit dem
Dank, Glockengeläut und Musik geht das 13. Historische Stadtmauerfest am
Sonntagabend um 20:00 Uhr zu Ende.

Diese
feierliche Zeremonie wird live in die St. Georgskirche übertragen. Damit haben
nochmals 500 Besucher die Möglichkeit, das eindrucksvolle Schauspiel zu
erleben.

Die
gesamte Innenstadt ist ab Freitag, 6. September 2019 ab 16:00 Uhr vollständig für
den Fahrzeugverkehr gesperrt. Für den Besuch des Gesamtwochenendes gibt es
Einlassbänder zum Preis von 15 Euro, sowie für Jugendliche bis 16 Jahre zum
Preis von 6 Euro an den fünf Stadttoren zu kaufen. Tageseinlassbänder kosten
für Erwachsene 7 Euro am Freitag und 8 Euro am Samstag/Sonntag sowie für
Jugendliche für Freitag 3 Euro und Samstag/Sonntag jeweils 4 Euro. Kinder bis
1,30 Meter und Menschen mit Behinderung ab GdB 50 % haben freien Eintritt. Beim
Kauf eines Tages- und Wochenendbandes erhalten die Besucher am Samstag und
Sonntag freien Eintritt im RiesKraterMuseum, Stadtmuseum und Stadtmauermuseum.